2007

Jan 29, 2007 Timeline

Stammtischparolen machen die Runde: “Wenn die Umgehungsstraße N62 gebaut wird, dann muss die Gemeinde unweigerlich die Steuern erhöhen, denn das wird uns sehr teuer.”

Es werden als Informationsrunden getarnte “Wahlversammlungen” von Joseph Maraite organisiert, um den Damas bereits protestierenden Bürgern Sand in die Augen zu streuen.

Joseph Maraite möchte die Trassen “visualisieren” und verspricht eine “Luftballon”-Markierung. Gelder für dieses unsinnige Projekt werden bereits im Gemeindehaushalt vorgesehen! Am Ende zerplatzen die Luftballons wie alle Maraitschen Traumschlösser wie Seifenblasen (Beispiel: überdachter Golfplatz in Aldringen, …)

Es kommt zu einer belog-luxemburgischen Konzertierungsversammlung, die sich aber unter dem Strich als ein Treffen der beiden Schwesterparteien CSP und CVP entpuppt. Das Ergebnis dieser Gespräche: viel Spesen, kein Ertrag!

Das Studienbüro Greisch stellt weiterhin auf Informationsversammlungen die verschiedenen Streckenführungen vor und plädieren hinter vorgehaltener Hand für die Trasse 3 als einzige mögliche Wegführung. Eine Alternative wäre in diesem Fall die Trasse 6, die aber aufgrund der extrem hohen Kosten als Utopie abgeschrieben wird. (Quelle: Grenzecho)